Wildblumen entdecken

3. August
9-11 Uhr

Wenn wir in Cham aus der Haustür kommen, begrüssen uns schon eine Vielzahl wilder Blumen und Pflanzen in der Nachbarschaft. Aber wer kennt sie schon? Wozu dienen sie? Kann man sie vielleicht sogar essen? Durch Ueli Mauch, Kenner der lokalen Pflanzenwelt, erfahren wir mehr über die unbekannten Wesen. Wir machen einen Spaziergang (ca. 1 h) mit jung und alt durch Wegränder, Parks, Flussufer und Sommerwiesen und lauschen Uelis spannenden Erzählungen zu den entdeckten Blumen und Pflanzen. Ein paar Pflanzen sammeln wir zu einem Strauss, den wir später im Langhuus gemeinsam bestimmen (ca. 30 min), bei einem erfrischenden Getränk und Gipfeli.

ein Monat im neuen Langhuus

Wir haben losgelegt

Der erste Flohmarkt im neuen Langhuus war ein schöner Beginn und hat viele Besucher*innen angezogen. Am Spielabend wurde eifrig Dog gespielt und bei der Jam Session ging es richtig ab! Last but not least hat auch „Frauen tauschen Kleider“ vielen Frauen zu neuer Garderobe und einem gelungen Abend verholfen.

erste Jam Session

Ein tolles Programm und belebte Ateliers

Trotz Sommer- und Ferien-Zeit ist das Langhuus Veranstaltungsprogramm gut bestückt: Musikalisches, Lehrreiches, Geselliges, Kreatives – es hat für jede und jeden etwas passendes dabei. Die konkreten Angebote sind auf unserer Homepage publiziert und erreichen dich per Newsletter.

Auch in den Ateliers ist Leben eingekehrt: Marcel und Hardy sind täglich in ihrem kreativen Reich anzutreffen und auch Andrea freut sich schon, dass die Velo-Werkstatt im Herbst wieder ins Langhuus einziehen kann.

Kennst du unsere Bar?

Dass die Langhuus Bar jeweils Freitag und Samstag Abend geöffnet hat, muss sich wohl noch etwas rumsprechen. Wer dann den Weg ins Langhuus findet, der wird mit kühlen Drinks und einem lauschigen Platz auf der Terrasse verwöhnt.

Kurz: wir sind gut gestartet und freuen uns auf noch mehr Besucher*Innen!

Auf bald im Langhuus 🙂

Solo-Gitarrenkonzert mit Richard Schneider, Cham

6. August 20 Uhr

Südamerikanische Gitarrenmusik

Topfkollekte (Richtpreis CHF 25.-)

Mit romantischen, temperamentvollen und melancholischen Gitarrenklängen entführt Richard Schneider auf eine Reise unter die Sonne Südamerikas. Das abwechslungsreiche, dokumentierte Programm stammt aus verschiedenen Regionen, ist fein, süffig, mit einem hohen Suchtpotenzial und lädt zum Zurücklehnen, Geniessen und Staunen ein.  

Der Berufsmusiker, Lehrer und Veranstalter war im Rahmen seiner langjährigen internationalen Konzerttätigkeit immer wieder auf renommierten Gitarrenfestivals wie Buenos Aires und Santiago de Chile zu hören und tritt auch vermehrt als Bandoneón-Spieler in Erscheinung. Seine Repertoires mischen häufig in unkonventioneller Weise Kompositionen aus dem kammermusikalischen Kontext mit folkloristischen «Originals», Tango argentino und Jazz-Elementen.

www.richard-schneider.ch

Es geht los!

Per 13. Juni 2022 zieht der Verein IG Langhuus in die Langhuus Kulturfabrik Cham ein. Es gab viel zu diskutieren und zu organisieren in den letzten Monaten. So ein Vorhaben hat viele Facetten und zahlreiche Herausforderungen: Die Idee der „Langhuus Kulturfabrik“ wurde präzisiert; für den Betrieb erarbeiteten wir Konzepte und Richtlinien; mit der Gemeinde galt es die Rahmenbedingungen zu klären und in Form von Verträgen nieder zu schreiben; die Statuten des Vereins wurden den neuen Anforderungen angepasst; Pläne für den Innenausbau wurden geboren, verworfen und komplett neu gestaltet; weitere Sponsor*innen wurden gefunden; und nicht zuletzt gelang es, Leute zu gewinnen, die Lust haben das Langhuus zu gestalten.

Das Bar Team hat sich organisiert und freut sich darauf, die ersten Drinks zu mixen. Das Kulturraum Team hat erste Perlen auf das Programm gesetzt. Und für das Atelier haben Künstler*innen ihren Wirkungsraum geplant.

Endlich geht es los mit dem Langhuus Betrieb!

Mit dem Einzug wird aus Konzepten und Ideen endlich erfahrbare Realität. Ich darf die Langhuus Kulturfabrik als Betriebsleiter begleiten. Auf das, was da kommt und vergeht, freue ich mich sehr. Denn das Langhuus bleibt „ständig lebendig“.

Xaver