Infoveranstaltung zur Gründung der IG Langhuus

  • Das Langhuus soll zu einem Ort der Begegnung werden. Treffpunkt, Markt, Atelier, Veranstaltungsort und mehr. Handwerker nehmen Znüni, Eltern plaudern, Kinder spielen, Künstler wirken im Atelier. Gruppen proben , für die Aufführung usw.
  • Die Gemeinde Cham stellt das Gebäude dem Verein IG Langhuus günstig zur Verfügung. Verantwortlich ist die Betriebsgruppe der IG Langhuus.
  • Das Langhuus ist in Module unterteilt : Atelier/ Werkstatt | Beiz und Bar | Veranstaltungsplatz – da ist vieles möglich: Projekte wie Repair-Café, Ausstellung, Lesung bis zum Flohmarkt.
  • Das Langhuus wandelt sich mit den Jahreszeiten. Im Sommer mit Laderampen und Gleis. Im Winter hinter dem Glas der großen Tore sorgen grosse beheizbare Kuben (Raum in Raum) für die angenehme Nutzung. Die Ausstattung setzt auf mobile Strukturen. Die Geschichte des ehemaligen Industriestandorts bleibt spürbar. Als ehemaliges Lagerhaus wird es z.B. vorerst mit einfachen Mitteln wie Paletten möbliert.
  • Das Langhuus ist für dich als Künstler/in, Veranstalter/ in, Kursleiter/in, Gastgeber/in das ideale Wirkungsfeld. Das Langhuus zieht mit seiner Einzigartigkeit offene Menschen aus Cham und der Region an.

TEILE DIESE VISION UND NIMMAN DER INFORMATIONSVERANSTALTUNG ZUR GRÜNDUNG DER IG LANGHUUS TEIL.

17.  NOVEMBER 2016  VON 19:30 – 21:15 UHR
Café Plaza auf dem Chamer Chileplatz

Chamer KulturCheckin
Kulturcheckin.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.